LANDSCHAFTSSKULPTUREN

 

Landschaft ist eine riesige Skulptur. 

Thomas Gröhlings Skulpturen sind Modelle der Wirklichkeit. Er entwendet diese Abbildung ihrer gewohnten Umgebung und platziert sie fremd. Dort irritieren sie und provozierenden den neuen Blick. Als Thomas Gröhling 1994 durch die Toskana reiste, nahm er die sanften Hügel dieser Landschaft als Skulptur wahr. Die Landschaftsoberfläche mit ihren Höhenzügen und Tälern bildet eine Vielzahl von Formen, die aus einem Zusammenspiel verschiedener Kräfte und Erosionen im Laufe der Erdgeschichte entstanden sind.   

Je nach geographischer Situation unterscheiden sich die Landschaftsformationen erheblich. Von ruhigen, sanften Kuppen soweit das Auge reicht, bis hinzu heftigen Faltungen und Quetschungen auf engen Raum zeigen sich unterschiedlichste Formenbilder. Jede Landschaft hat ihren eigenen Charakter.

Aufgrund dieser Betrachtung setzte Thomas Gröhling eine Reihe von verschiedenen Lanschaften aus seiner Umgebung in Holz und Stein um. Er wählt aus einer Landschaft ein Rechteck aus, das in Nord-Süd-Richtung ausgerichtet ist, und gibt dieses in verkleinertem Maßstab wieder. Die Landschafsskulpturen werden in  der Mitte der dargestellten  Landschaften aufgestellt. So kann der Betrachter die Formen der Landschaft, in der er sich befindet, auf einen Blick wahrnehmen und die wirkliche Landschaft als begehbare Skulptur erleben.

In der Arbeit "Landschaft Marmor 9-teilig" und der Landschaftsformen sind keine realen Landschaften dargestellt.  Hier werden Formen der Erdoberfläche und Verformungen durch Krafteinwirkung gezeigt. Thomas Gröhling bearbeitete Holz- oder Steinquader als Einzelteile oder setzte sie zu einer gerasterten Gesamtfläche zusammen. Es entstehen Linien, die die Landschaftsplastiken durchschneiden, verdeutlichen und deren Formen ordnet. In Arbeiten, wie der großen Marmorlandschaft oder den Brunnen der Steigerwaldklinik Burgebrach wurde die Unterseite genau entsprechend der Oberfläche gearbeitet. So bleibt ein dünnes gewölbtes Band aus Stein, das dem tonnenschweren Material, wie Granit und Marmor, eine optische Leichtigkeit gibt und ihm einen schwebenden Charakter verleiht. Durch die Möglichkeit auch unter der Landschaftsoberfläche hindurchzugehen wird dieser Aspekt noch verstärkt. In einer anderen Arbeit bilden kleine Landschaftsquadrate von 25x25 cm die Oberfläche mehrerer Stelen. Wie ausgestanzt aus einer Erdschicht erheben sie sich. Puzzleteile, die die gesamte Landschaftsoberfläche erahnen lassen. 

 

Adresse

7 Wiesenteich
Bamberg, 96049
Deutschland

Kontakt

+49 179 4956779

©2019 by Thomas Gröhling.